• Willkommen bei der ÖJAB • Welcome to ÖJAB • Bienvenue au MAJO
Bildung & Integration

Inhalt:

unknown

 

Wie die ÖJAB hilft

 

Die oft traumatisierten Jugendlichen erhalten eine Vollversorgung mit Frühstück, Mittagessen, Jausen und Abendessen und sind in vollständig möblierten Zweibettzimmern untergebracht. Darüber hinaus erhalten alle umF Unterricht von Fachpersonal vor Ort, damit sie den Pflichtschulabschluss absolvieren. Daran anschließend können sie eine Folgeausbildung am Berufspädagogischen Institut der ÖJAB starten, zum Beispiel im Rahmen der Lehrlingsausbildungen SpenglerIn, GlaserIn, Metallbearbeitung, Elektrotechnik und Bürokaufmann/-frau. Oder sie können Berufsausbildungen an kooperierenden Schulen beginnen.

 

unknownDie ÖJAB fördert die gemeinsame Interaktion zwischen den jugendlichen Flüchtlingen und der vielschichtigen und multikulturellen BewohnerInnenstruktur des ÖJAB-Hauses Mödling. Im Vordergrund stehen vor allem:

  • Integration durch gemeinsame Alltagstätigkeiten: Bewegung und Sport, gesunde Ernährung und gemeinsames Kochen, kreatives Gestalten & Malen, Urban Gardening, Freizeitaktivitäten und kulturelle Erlebnisse.
  • Interkulturelles Training zu Landes- und Kulturkunde, Integrationstraining sowie österreichische Werte, österreichisches Kulturgut und österreichische Handhabe kennenlernen.
  • Miteinander und voneinander in Deutschkursen Sprachkenntnisse erwerben.
  • Miteinander und voneinander in Kursen IT-Fachkenntnisse erwerben.
  • Fördern des Miteinanders zwischen Studierenden, Lehrlingen und umF.
  • Möglichkeit für österreichische Studierende, sich ehrenamtlich zu engagieren.
  • Chance für österreichische Studierende, einen beidseitigen und begleiteten Integrationsprozess mitzuerleben, selbst daran teilzunehmen und den Grundstein für selbstverständliches Miteinander zu legen – ein Vorzeigebeispiel innerhalb der Integrationslandschaft Niederösterreich.
  • Auseinandersetzung von österreichischen Studierenden mit Themenkreisen rund um Flucht, Migration, Neuaufbau und den damit verbundenen Herausforderungen.

unknownIn einem Klima von gegenseitiger Akzeptanz soll ein Beitrag zur Chancengleichheit für junge Menschen aus verschiedensten Ländern dieser Welt geleistet werden. Die ÖJAB bietet unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen durch dieses Projekt nicht nur Heim und Geborgenheit, sondern auch die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln, die deutsche Sprache zu erlernen, einen Schulabschluss zu machen und alle Chancen zur Integration zu nutzen.

Teilen |

http://www.oejab.at/