• Willkommen bei der ÖJAB • Welcome to ÖJAB • Bienvenue au MAJO
Bildung & Integration

Inhalt:

unknown

Jubiläumsbesuch einer YUAI-Delegation in Österreich im Juni 2015, von links: Geschäftsführer Shouichiro Kawate (YUAI), Geschäftsführerin Dr. Monika Schüssler (ÖJAB), Präsident Wilhelm Perkowitsch (ÖJAB), Präsident Yukio Hatoyama (YUAI), Ehrenpräsident Eduard Schüssler (ÖJAB), Stv. Geschäftsführer Josef Wimmer.

 

Die YUAI

 

unknownDie Zusammenarbeit der ÖJAB mit der NIHON YUAI Kyoukai (yuaikyoukai.com) hat eine jahrzehnte lange Geschichte. 1961 erfuhr ÖJAB-Gründerpäsident Dr. Buchwieser bei einer Begegnung mit Richard Coudenhove-Calergi, der die Eröffnung eines Europahaus-Wien-Wohnhauses besucht hatte, davon, dass es in Japan eine Vereinigung für weltweite „Brüderlichkeit“ gebe, die der ÖJAB sehr ähnlich sei: die YUAI. 1963 kam es zu einer ersten Begegnung zwischen einer YUAI-Delegation und der ÖJAB in Wien, und 1965 unterzeichneten YUAI und ÖJAB eine Vereinbarung, Schwesterorganisationen zu sein und eng zusammenarbeiten zu wollen.

 

ÖJAB und YUAI sind bis heute Schwesterorganisationen. Die Zusammenarbeit wurde zuletzt bei einem Jubiläumsbesuch einer YUAI-Delegation im Juni 2015 neu vertraglich unterzeichnet.

 

Die YUAI basiert auf der völkerverbindenden Ethik Richard Coudenhove-Calergis und wird von der bedeutenden japanischen Politikerfamilie Hatoyama getragen. Sie setzt sich bis heute überparteilich für Völkerverständigung und Mitmenschlichkeit ein. In den vergangenen über fünf Jahrzehnten veranstaltete die ÖJAB mit der YUAI verschiedene Formen von Jugendaustauschen zwischen Japan und Österreich sowie Jugendkonferenzen, zuletzt bis 2016 ein Jugend-Musik-Austausch: der aus einem YUAI Gesangswettbewerb in Tokio hervorgegangene Gewinner oder die Gewinnerin trat anschließend beim „Lieder- und Kammermusikabend“ in Wien auf, den die ÖJAB veranstaltete. Ein bis zwei ÖJAB-Mitglieder waren dann zum Gegenbesuch nach Japan eingeladen. Derzeit wird an neuen Kooperationen gearbeitet.

 

Aus der Zusammenarbeit mit der YUAI ging auch der Verein „Österreichisch-Japanischer Jugendaustausch“ mit Sitz in Wien hervor, der unter der federführenden Mitgliedschaft der ÖJAB seit den 1970er Jahren Jugendaustausche zwischen Japan und Österreich organisiert.

Teilen |

http://www.oejab.at/