accessibilitybasketballbikeroomsbikeshedsbilliardboardgamesbreakfastcableTVcafe-barclimbingroomcommonroomsdartsecologyeducationaleventselectrickettleeventroomfitnessroomsfurnishedRoomgameroomWithTabletopsoccergardengroupkitchenguestroomsgymholodeckVideogamesinternetroomLANlaundromatlearningroomlibrarymeditationroommusicroomsnewspapersparkingdeckparkinggroundparksCloseBypartyroompatiopingpongpingpongroompublicComputerWithInternetreadingcornerreadingroomroomMicrowaveroomPhoneroomRefrigeratorroomShowerroomToilettesateliteTVsaunaseminarroomsharedToilettesoccerfieldstudyroomtabletopsoccertvroomvolleyballfieldwlanworkshop
Symbolbild Lehrlinge des BPI bei einer Demonstration eines Arbeitsgerätes.

Involve

Das Erasmus+ KA2 Projekt dient der Unterstützung, Weiterentwicklung und Stärkung von Freiwilligenarbeit.

Es sollen Schulungen für ehrenamtliche MitarbeiterInnen verbessert werden und die Arbeitseffizienz der Organisationen somit gesteigert werden. Das Projekt zielt darauf ab, folgende Problembereiche zu beseitigen oder zu minimieren:

  • abnehmende Motivation im Laufe der Zeit aufgrund von sich veränderten Aufgabenbereichen und Verantwortungen
  • mangelnde Selbsteinschätzung bei psychischer Belastung, Überarbeitung etc.
  • unzureichende Konfliktstrategien bei Konflikten mit den Personen, die unterstützt werden, mit anderen Freiwilligen oder mit Vorgesetzten

Es soll dabei Bewusstsein für den Wert und Nutzen von soft skill Trainings für ehrenamtliche MitarbeiterInnen geschaffen und das methodologische Wissen zu diesen Trainings vertieft werden. Außerdem soll das fachspezifische Wissen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen je nach Bedürfnissen der individuellen Partnerorganisationen gestärkt werden.

TeilnehmerInnen beim Kick-Off-Meetings des Projekts "Involve" in Athen.TeilnehmerInnen beim Kick-Off-Meetings des Projekts "Involve" in Athen.

Das Projektziel soll durch folgende Maßnahmen erreicht werden:

  • Aufzeigen von mindestens 2 nationalen best practice Beispielen durch jede Partnerorganisation und Vorbereitung einer Zusammenfassung und Präsentation der best practice Beispiele
  • Organisation einer internetbasierten Plattform für Wissensaustausch zwischen den Projektpartnern
  • 2 internationale Trainings

Das Projekt wird von der deutschen NGO „Verein für Inklusion und Soziale Arbeit e.V.“ geleitet. Es werden 40 Teilnehmerinnen aus 10 Partnerländern (Deutschland, Österreich, Spanien, Bulgarien, Polen, Frankreich, Italien, Griechenland, Portugal, Slowenien) an dem Projekt teilnehmen.

 

  • Logo Involve

Projektpartner: Deutschland (Koordinator), Österreich, Spanien, Bulgarien, Polen, Frankreich, Italien, Griechenland, Portugal, Slowenien

Projektdauer: November 2017 bis April 2019

  • Logo Erasmus+ Programme of the European Union