accessibilitybasketballbikeroomsbikeshedsbilliardboardgamesbreakfastcableTVcafe-barclimbingroomcommonroomsdartsecologyeducationaleventselectrickettleeventroomfitnessroomsfurnishedRoomgameroomWithTabletopsoccergardengroupkitchenguestroomsgymholodeckVideogamesinternetroomLANlaundromatlearningroomlibrarymeditationroommusicroomsnewspapersparkingdeckparkinggroundparksCloseBypartyroompatiopingpongpingpongroompublicComputerWithInternetreadingcornerreadingroomroomMicrowaveroomPhoneroomRefrigeratorroomShowerroomToilettesateliteTVsaunaseminarroomsharedToilettesoccerfieldstudyroomtabletopsoccertvroomvolleyballfieldwlanworkshop

Die ÖJAB in Burkina Faso

Betreuung und Ausbildung für Kinder und Jugendliche

Die ÖJAB ist seit 1961 ohne Unterbrechung in der Entwicklungszusammenhilfe (EZA) für das westafrikanische Land Burkina Faso (früher: Obervolta) tätig. Aktuell unterstützt die ÖJAB dort mit zwei Spendenprojekten die Ausbildung mittelloser Kinder und Jugendliche.

Die Situation in Burkina Faso

BILDUNG HILFT GEGEN ARMUT

Das westafrikanische Land Burkina Faso ist unter den am wenigsten entwickelten Ländern der Welt zu finden. 

Mehr als 40% der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze von 1,90 $ pro Tag. Burkina Faso verfügt kaum über Bodenschätze.

Die Landwirtschaft hat mit Trockenheit und Bodenerosion zu kämpfen. 
Die Veränderung des Klimas in den vergangenen Jahren hat die Situation für die ländliche Bevölkerung noch verschärft: Es kommt immer wieder zu Ernährungskrisen. Die geografische Lage als Binnenland trägt dazu bei, dass Handel und Zugang zu internationalen Märkten durch höhere Transportkosten erschwert werden.

 

Mit dem Zugang zu weiterführender Bildung entstehen verbesserte Zukunftsperspektiven für Kinder und Jugendliche in Burkina Faso.

Zukunft durch Bildung

Vielfach kann die schwierige Lage Burkina Fasos auch auf das niedrige Bildungsniveau zurückgeführt werden. Trotz positiver Entwicklungen im Bildungsbereich kann nur rund ein Drittel der Bevölkerung lesen und schreiben. Nur knapp 60% der Kinder schließen die sechsjährige Grundschule ab. Weiterführende Schulen wie Realschulen oder Gymnasien werden selten besucht. Der Grund dafür sind zumeist hohe Schulgebühren, die sich kinderreiche Familien nicht leisten können. Ohne Zugang zu weiterführender Bildung haben Jugendliche meist wenig Zukunftsperspektiven.

Mangelnde Wasser- und Sanitärversorgung

Eine weitere Herausforderung Burkina Fasos liegt in der Wasser- und Sanitärversorgung. Der UNDP-Fortschrittsbericht 2010 ließ positive Entwicklungen bei der Trinkwasserversorgung in Städten erkennen. In ländlichen Regionen Burkina Fasos haben aber etwa 43% der Bevölkerung noch keinen oder nur unzureichenden Zugang zu sauberem Trinkwasser. Hinzu kommen eine mangelnde Abwasserentsorgung und ein gravierender Mangel an Sanitäranlagen.

Download Broschüre "Die ÖJAB in Burkina Faso"

Den Text und die Fotos dieser Webseite finden Sie hier als Broschüre:

PDF deutsch, 2 Megabyte

PDF englisch, 3 Magabyte

Foldercover der ÖJAB-EZA Broschüre über die Betreuung und Ausbildung für Kinder und Jugendliche in Burkina Faso.Foldercover der ÖJAB-EZA Broschüre über die Betreuung und Ausbildung für Kinder und Jugendliche in Burkina Faso.

Die ÖJAB fördert mit ihren Projekten seit Jahrzehnten die Entwicklungsarbeit für Westafrika.  Auf folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl abgeschlossener Projekte der ÖJAB im Bereich Entwicklungszusammenarbeit.