accessibilitybasketballbikeroomsbikeshedsbilliardboardgamesbreakfastcableTVcafe-barclimbingroomcommonroomsdartsecologyeducationaleventselectrickettleeventroomfitnessroomsfurnishedRoomgameroomWithTabletopsoccergardengroupkitchenguestroomsgymholodeckVideogamesinternetroomLANlaundromatlearningroomlibrarymeditationroommusicroomsnewspapersparkingdeckparkinggroundparksCloseBypartyroompatiopingpongpingpongroompublicComputerWithInternetreadingcornerreadingroomroomMicrowaveroomPhoneroomRefrigeratorroomShowerroomToilettesateliteTVsaunaseminarroomsharedToilettesoccerfieldstudyroomtabletopsoccertvroomvolleyballfieldwlanworkshop

Ihr Browser ist veraltet.

Um diese Seite ohne Einschränkungen benützen zu können empfehlen wir Ihnen auf einen modernen Browser wie Firefox oder Chrome zu wechseln.

BESUCHSREGELN UND COVID-19-MASSNAHMEN

in der ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage Aigen 

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten in der COVID-19-Pandemie. Diese Informationen sind seit dem 19. 5. 2021 gültig und basieren auf den aktuellen behördlichen Vorschriften der COVID-19-Öffnungsverordnung.

Darf ich aktuell jemanden in der ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage Aigen besuchen und wie laufen diese Besuche ab?

Ja. Wir freuen uns darüber! Und ganz besonders freuen sich die Menschen, die Sie besuchen.

Drei Besuche pro Tag und pro BewohnerIn sind derzeit in den jeweiligen BewohnerInnenzimmern oder im Garten der Einrichtung erlaubt.

Die Besuchszeit ist von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

BesucherInnen müssen sich weiterhin für einen Besuch telefonisch oder per E-Mail einen entsprechenden Besuchstermin mit unserem Rezeptionsteam oder mit unserem BewohnerInnenservice vereinbaren. Die Kontaktdaten lauten:

Beim Betreten der Einrichtung muss weiterhin eine gründliche Händedesinfektion sowie eine Eintragung in die Anwesenheitsliste inkl. persönlichen Gesundheitscheck vorgenommen werden. Bei typischen COVID-19-Symptomen, wie z.B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden, Halsschmerzen, plötzlicher Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, ist ein Besuch nicht gestattet.

Bitte läuten Sie nachfolgend auf dem entsprechenden Wohnbereich. Die Klingeln befinden sich unmittelbar neben der Anwesenheitsliste im Foyer. Sie werden von dort von unseren MitarbeiterInnen abgeholt. Bitte gehen Sie nicht allein auf den entsprechenden Wohnbereich. 

Während des gesamten Aufenthalts müssen zwingend alle allgemein gültigen COVID-19-Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Dazu zählen u. a. das dauerhafte und fachgerechte Tragen einer FFP2-Maske (ohne Ventil), die allgemeine Händehygiene, das Vermeiden von persönlichem Kontakt, Abstand halten zu anderen Personen etc.

Bitte achten Sie stets darauf, dass Sie keinen direkten Kontakt zu anderen BewohnerInnen haben und begeben Sie sich auf dem schnellsten Weg in das jeweilige BewohnerInnenzimmer oder in den Garten der Einrichtung – ebenso auch beim Verlassen der Einrichtung.

BesucherInnen im Rahmen der Palliativbegleitung haben keine Einschränkung bzgl. Besuchszeiten und BesucherInnen-Anzahl und können die Einrichtung somit jederzeit unter Einhaltung der allgemein gültigen COVID-19-Schutz- und Hygienemaßnahmen betreten. Hierzu ist nur eine Eintragung in die interne Anwesenheitsliste inkl. kurzem Gesundheitscheck und eine Betätigung der jeweiligen Wohnbereichs-Klingel notwendig. Unser Personal wird Sie dann aus dem Foyer abholen und auf den entsprechenden Wohnbereich begleiten.

Was muss ich zu meinem Besuch mitbringen?

Sie müssen einen Personenidentitätsnachweis (z.B. Führerschein, E-Card, Reisepass, Personalausweis ...) und einen Nachweis mitbringen, dass von Ihnen eine geringe epidemiologische Gefahr im Sinne der aktuell geltenden COVID-19-Öffnungsverordnung ausgeht. Das heißt konkret, dass Sie eines der „3 G“, nämlich getestet, genesen oder geimpft, nachweisen müssen.

a) Als getestet gilt, wer ein negatives Testergebnis eines SARS-CoV-2-Test vorweisen kann. Die Abnahme darf

  • bei Antigentests, die von einer befugten Stelle abgenommen wurden nicht länger als 48 Stunden zurückliegen,
  • bei PCR-Tests, die von einer befugten Stelle abgenommen wurden, nicht länger als 72 Stunden zurück liegen;

b) Als genesen gilt, wer eine ärztliche Bestätigung über eine überstandene Infektion einer SARS-CoV-2-Infektion vorweisen kann, welche nicht länger als 6 Monate zurück liegen darf; oder wer einen Absonderungsbescheid in Kombination mit der nachweislichen SARS-CoV-2 Erkrankung vorweisen kann, welcher nicht länger als 6 Monate zurück liegen darf.

c) Als geimpft gilt,

  • wer einen Nachweis über eine Erstimpfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 vorlegen kann, welche mindestens 22 Tage zurück liegt, aber nicht länger als 3 Monate zurück liegen darf;
  • wer einen Nachweis über eine Zweitimpfung vorweisen kann, wobei die Erstimpfung nicht länger als 9 Monate zurück liegen darf;
  • wer einen Nachweis über eine Erstimpfung vorweisen kann, mit Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, die mindestens 22 Tage zurück liegt, aber nicht älter als 9 Monate sein darf.

Alternativ zu diesen "3 G"-Nachweisen wird auch ein Nachweis über neutralisierende Antikörper anerkannt, welcher nicht älter als drei Monate sein darf.

Weiters müssen Sie eine eigene FFP2-Maske (ohne Ventil) mitbringen.

Wie schützt sich die ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage Aigen vor COVID-19?

Im Haus gilt ein umfassendes COVID-19-Präventionskonzept. Dazu zählt:

  • Alle sieben Tage werden allen BewohnerInnen hochwertige Antigen-Schnelltests auf COVID-19 angeboten. Wenn BewohnerInnen in diesem Zeitraum das Haus verlassen, werden ihnen diese Tests alle drei Tage angeboten.
  • Alle MitarbeiterInnen werden alle sieben Tage mit einem hochwertigen Antigen-Schnelltest auf COVID-19 getestet.

Die ÖJAB-SeniorInennwohnanlage Aigen setzt selbstverständlich alle Vorgaben der COVID-19-Öffnungsverordnung in der jeweils aktuell gültigen Novelle um.