accessibilitybasketballbikeroomsbikeshedsbilliardboardgamesbreakfastcableTVcafe-barclimbingroomcommonroomsdartsecologyeducationaleventselectrickettleeventroomfitnessroomsfurnishedRoomgameroomWithTabletopsoccergardengroupkitchenguestroomsgymholodeckVideogamesinternetroomLANlaundromatlearningroomlibrarymeditationroommusicroomsnewspapersparkingdeckparkinggroundparksCloseBypartyroompatiopingpongpingpongroompublicComputerWithInternetreadingcornerreadingroomroomMicrowaveroomPhoneroomRefrigeratorroomShowerroomToilettesateliteTVsaunaseminarroomsharedToilettesoccerfieldstudyroomtabletopsoccertvroomvolleyballfieldwlanworkshop

Ihr Browser ist veraltet.

Um diese Seite ohne Einschränkungen benützen zu können empfehlen wir Ihnen auf einen modernen Browser wie Firefox oder Chrome zu wechseln.

Grußbotschaft 2022 an die Hiroshimagruppe Wien

Solidarität anlässlich der 77. Jahrestage der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki

  • Datum Dienstag, 9.8.2022

Seit Jahrzehnten organisieren die Hiroshimagruppe Wien, die Wiener Friedensbewegung, Pax Christi Wien zusammen mit OMEGA/IPPNW und dem Internationalen Versöhnungsbund in Wien Gedenkveranstaltungen anlässlich der Jahrestage der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki 1945. An den 77. Jahrestagen der beiden Atombombenabwürfe fanden Gedenkfeiern u.a. in Wien statt.  

Die ÖJAB sendete auch heuer wieder eine Grußbotschaft.

Symbolbild Friedenstaube als Illustration.

Die ÖJAB sendete aufgrund ihrer Ziele eines friedlichen Miteinanders und ihrer besonderen Verbundenheit zu Japan dazu jährlich eine Grußbotschaft. Die Grußbotschaften wurden bei den Gedenkfeierlichkeiten verlesen bzw. gezeigt und in Friedenspublikationen veröffentlicht.

Hier die aktuelle Grußbotschaft:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Noch zum letzten Jahrestag der Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki konnten sich viele Menschen in Europa nicht vorstellen, dass auf ihrem Kontinent ein Krieg zwischen zwei Ländern wieder Realität werden könnte. Der Ukraine-Krieg hat uns nun schmerzhaft in Erinnerung gerufen, wie wichtig Friedensarbeit ist. Zu dieser Friedensarbeit leistet die ÖJAB – Österreichische Jungarbeiterbewegung schon seit Jahrzehnten Beiträge:

Menschen, die durch Kriege und andere Krisen vertrieben wurden, nehmen wir in ÖJAB-Wohnheimen auf und unterstützen sie bei ihrer Integration und durch Bildungsmaßnahmen. Seit Februar dieses Jahres sind das viele Ukrainerinnen und Ukrainer, für die wir auch Sachspenden gesammelt haben.

In unseren derzeit 21 Jugend- und Studierendenwohnheimen erleben junge Menschen, wie friedliches Zusammenleben funktioniert und wie man für unterschiedliche Standpunkte miteinander Lösungen findet. In Projekten der Bildungs-, Integrations- und Entwicklungszusammenarbeit fördern wir den respektvollen Austausch von Kulturen. Dazu zählt auch unsere jahrzehntelange Zusammenarbeit mit japanischen Partnerorganisationen. Ende September dieses Jahres wird eine Delegation der ÖJAB wieder Japan besuchen und am Friedensmahnmal in Hiroshima einen Blumenkranz niederlegen.

Die ÖJAB würdigt die wertvollen Friedensbemühungen aller Organisatorinnen und Organisatoren des heurigen Hiroshima-Tags und schließt sich ihrem Aufruf zur Durchsetzung eines Verbots von Kernwaffen an.

Wir sprechen allen Veranstalterinnen und Veranstaltern der Friedenskundgebungen am 6. und 9. August unseren tiefen Dank für ihren unablässigen Einsatz für ein harmonisches Miteinander aus und wünschen ihnen ein gutes Gelingen!

 

Für die ÖJAB – Österreichische Jungarbeiterbewegung

 

Wilhelm Perkowitsch

Präsident