accessibilitybasketballbikeroomsbikeshedsbilliardboardgamesbreakfastcableTVcafe-barclimbingroomcommonroomsdartsecologyeducationaleventselectrickettleeventroomfitnessroomsfurnishedRoomgameroomWithTabletopsoccergardengroupkitchenguestroomsgymholodeckVideogamesinternetroomLANlaundromatlearningroomlibrarymeditationroommusicroomsnewspapersparkingdeckparkinggroundparksCloseBypartyroompatiopingpongpingpongroompublicComputerWithInternetreadingcornerreadingroomroomMicrowaveroomPhoneroomRefrigeratorroomShowerroomToilettesateliteTVsaunaseminarroomsharedToilettesoccerfieldstudyroomtabletopsoccertvroomvolleyballfieldwlanworkshop

Digitalisierung am BPI der ÖJAB

Jugendorganisationen auch während Corona-Lockdown aktiv

  • Datum Mittwoch, 10.6.2020

Der Corona-Lockdown war für junge Menschen eine besonders herausfordernde Zeit. Trotzdem entwickelten viele Kinder- und Jugendorganisationen auch in den einschränkenden Rahmenbedingungen neue Aktivitäten, wie die Stadt Wien – Bildung und Jugend in einer Aussendung  mittelte. – Auch die ÖJAB!

Das BPI der ÖJAB arbeitet seit Jahresanfang an Digitalisierungsprozessen.Das BPI der ÖJAB arbeitet seit Jahresanfang an Digitalisierungsprozessen.

Digitalisierung am BPI der ÖJAB

In der ÖJAB entstand im Bereich Bildung und Integration am Berufspädagogischen Institut (BPI) ein Digitalisierungsprojekt. Es soll ein Mix aus Präsenzarbeit und neuen digitalen Lern- und Betreuungsformen geschaffen werden, basierend auf Moodle. Ein Vorbereitungsprojekt war auf Wien-Ebene bereits zu Jahresanfang gestartet worden, mit Unterstützung durch die Stadt Wien – Bildung und Jugend. Nun in der Coronavirus-Pandemie ist dies wichtiger denn je! 

Außerdem erfreuten in der ÖJAB in den letzten Monaten Musikstudierende SeniorInnen in den Pflegewohnhäusern mit klassischer Musik in „Distanz-Garten-Konzerten“ oder spielten „Fensterkonzerte“. Masken wurden ehrenamtlich geschneidert und vieles mehr, zu finden in den News-Beiträgen auf diesen Seiten, auf Facebook: oejab.at  und Instagram: oejab.at.

JUGENDORGANISATIONEN: NACHBARSCHAFTSHILFE, RÄTSELSPASS UND BRIEFGRUss

Auch andere Kinder- und Jugendorganisationen waren in den vergangenen Monaten aktiv und haben neue Aktivitäten entwickelt, die auch nach Corona noch Spaß machen. Hier Beispiele von Wiener Kinder- und Jugendorganisationen

Beim Pfadfinderbund fanden sich Kinder und Jugendliche in Kleingruppen zusammen, um ältere NachbarInnen bei Besorgungen zu unterstützen. Im Projekt „BriefFREUDE“ der Muslimitschen Pfadfinderinnen und Pfadfinder schrieben Kinder und Jugendliche Briefe und zeichneten Bilder, die ältere Menschen in Beutreuungseinrichtungen erreichten. 

In einer Online-Schnitzeljagd der Pfadfinderinnen und Pfadfindern Wiens konnten Guides und SpäherInnen online live Rätsel lösen, interessante Gegenstände untersuchen, Geheimschriften erkunden und schlussendlich zusammen einen Schatz finden. Beim Escape The Breakout-Room-Spiel der Wiener Schülerunion lösten SchülerInnen Aufgaben und Rätsel, um von einem virtuellen Raum in den nächsten zu gelangen; außerdem führte die Organisation ein Pub Quiz und ExpertInnengesrpäche zum Coronavirus durch.

Auch die kirchlichen Jugendorganisationen waren sehr aktiv. Die Evangelische Jugend setzte in Zusammenarbeit mit den Pfarrgemeinden diverse Online-Angebote um, wie zum Beispiel Bastelvideos, damit Kinder eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung haben.