accessibilitybasketballbikeroomsbikeshedsbilliardboardgamesbreakfastcableTVcafe-barclimbingroomcommonroomsdartsecologyeducationaleventselectrickettleeventroomfitnessroomsfurnishedRoomgameroomWithTabletopsoccergardengroupkitchenguestroomsgymholodeckVideogamesinternetroomLANlaundromatlearningroomlibrarymeditationroommusicroomsnewspapersparkingdeckparkinggroundparksCloseBypartyroompatiopingpongpingpongroompublicComputerWithInternetreadingcornerreadingroomroomMicrowaveroomPhoneroomRefrigeratorroomShowerroomToilettesateliteTVsaunaseminarroomsharedToilettesoccerfieldstudyroomtabletopsoccertvroomvolleyballfieldwlanworkshop

MITEINANDER VEREINT BETROFFEN.

  • Datum Dienstag, 3.11.2020

Die ÖJAB verurteilt die terroristischen Anschläge in Wien am Montag, 2. 11. 2020 auf das Schärfste.

Sie sendet ein klares Bekenntnis GEGEN Gewalt, GEGEN Rassismus und GEGEN Terror jeder Art.

Die ÖJAB sendet aus aktuell traurigem Anlass ein klares Bekenntnis GEGEN Gewalt, GEGEN Rassismus und GEGEN Terror jeder Art.

Die ÖJAB tritt seit über 74 Jahren für ein offenes und friedliches Miteinander von Menschen unterschiedlichster Nationen und Kulturen ein und steht für Diversität, Mitmenschlichkeit, Hilfe und Solidarisches Handeln.

Daher verurteilt die ÖJAB als österreichische NGO die terroristischen Anschläge in Wien am Montag, 2. 11. 2020 auf das Schärfste.
Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen der Opfer und den teilweise schwer verletzten Menschen.

Unter unseren 38 Standorten befinden sich 21 in Wien und zwei davon in großer Nähe des Terroranschlags, nämlich das Musikstudierendenwohnheim ÖJAB-Haus Johannesgasse in der Innenstadt, 1010 Wien und unser neu saniertes ÖJAB-Haus Niederösterreich 1, 1020 Wien. Gottseidank ist an diesen Standorten niemand zu Schaden gekommen und alle sind wohlauf.

Die ÖJAB wird tief überzeugt und unbeirrbar an ihren Grundsätzen festhalten, die auch die Werte eines diversen Europas sind. Unsere Standorte werden weiterhin Ort der offenen Begegnung und des Zusammenlebens von Menschen unterschiedlicher Lebenshintergründe, Herkünfte, Meinungen, Weltanschauungen und Religionen sein.

Dies gilt für die Studierendenwohnheime, für die Pflegewohnhäuser, für die Bildungseinrichtungen und für unser Engagement in der Flüchtlingshilfe und in der Entwicklungszusammenarbeit.
Denn nur ein Miteinander kann zu Verständnis füreinander und zu gegenseitiger Toleranz führen, als Beitrag zu einer friedlicheren Welt.

Wir schließen uns den heutigen Worten von Bundeskanzler Sebastian Kurz an: „Unser Feind sind der Extremismus und die Terroristen. Es ist keine Auseinandersetzung zwischen Christen und Muslimen, sondern ein Kampf zwischen Zivilisation und Barbarei.“

Jene Menschen, die den Frieden wünschen, sind mehr.

Die ÖJAB beteiligt sich an der dreitägigen Staatstrauer und beflaggt ÖJAB-Häuser und -Einrichtungen schwarz.

Mit tief betroffenen Grüßen
sowie dankbarer Solidaritätsbekundung auch für all jene in Österreich, welche jetzt schützen, aufklären, helfen und versorgen.

Dr. Monika Schüssler
im Namen der Geschäftsführung und des Management Teams der ÖJAB

 

Die ÖJAB beteiligt sich ...

am Statement der Wiener Kinder- und Jugendorganisationen: Mit #Wienliebe gegen Hass

am Statement gegen Terror und Hass aller Österreichischen Kinder- und Jugendorganisationen (Veröffentlichung folgt)