accessibilitybasketballbikeroomsbikeshedsbilliardboardgamesbreakfastcableTVcafe-barclimbingroomcommonroomsdartsecologyeducationaleventselectrickettleeventroomfitnessroomsfurnishedRoomgameroomWithTabletopsoccergardengroupkitchenguestroomsgymholodeckVideogamesinternetroomLANlaundromatlearningroomlibrarymeditationroommusicroomsnewspapersparkingdeckparkinggroundparksCloseBypartyroompatiopingpongpingpongroompublicComputerWithInternetreadingcornerreadingroomroomMicrowaveroomPhoneroomRefrigeratorroomShowerroomToilettesateliteTVsaunaseminarroomsharedToilettesoccerfieldstudyroomtabletopsoccertvroomvolleyballfieldwlanworkshop

ÖJAB entwickelte Corona-Ampel für Pflegewohnhäuser

Neues Ampelsystem kommt nach Empfehlung nun auch in anderen Gesundheitseinrichtungen im Land Salzburg zum Einsatz.

  • Datum Freitag, 13.11.2020

Seit Anfang September kommt eine hauseigene Corona-Ampel in der ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage Aigen in Salzburg zum Einsatz. Diese Weiterentwicklung der Corona-Ampel der Bundesregierung wurde von Assistentin der Verwaltung Linda Berger und Heim- und Pflegedienstleiter Patrick Ebeling erdacht und dann vom Team in Aigen stetig für die Bedürfnisse in der ÖJAB-Einrichtung optimiert. BewohnerInnen, MitarbeiterInnen und Angehörigen soll dieses Warnsystem helfen, bereits im Eingangsbereich schnell und auf einen Blick zu sehen, welche Schutz- und Hygienemaßnahmen aktuell in den einzelnen Wohnbereichen gelten. Das Land Salzburg hat dieses Projekt bereits als Best-Practice-Beispiel für andere Gesundheitseinrichtungen im Bundesland empfohlen. Mittlerweile kommt es dort teilweise auch schon zum Einsatz.

Die Corona-Ampel im Eingangsbereich der ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage in Aigen.Die selbstentwickelte Corona-Ampel der ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage Aigen in Salzburg ist seit Anfang September im Einsatz.

Einen echten Mehrwert wollten Linda Berger, Assistentin der Verwaltung und Patrick Ebeling, Heimleiter der ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage Aigen schaffen. Sicherheitsvorkehrungen und -maßnahmen im Fall eines Coronafalls in Aigen gibt es selbstverständlich, die MitarbeiterInnen wurden und werden auch regelmäßig über den aktuellen Stand der Dinge informiert, aber so eine Corona-Ampel für alle im Haus, also auch für Angehörige und BewohnerInnen nach dem Vorbild der Bundesregierung, gab es nicht. Die Idee war geboren, eine Corona-Ampel für die ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage Aigen zu entwickeln. Fast eine Woche lang wurden alle Szenarien durchgespielt und darauf aufbauend ein Ampelsystem speziell für den Pflegewohnheimbetrieb entwickelt, in das alle für diesen Bereich geltenden behördlichen Corona-Vorschriften systematisch eingearbeitet wurden. So entstand eine Corona-Pflege-Ampel, die PflegemitarbeiterInnen der Einrichtung die notwendigen Maßnahmen zu jedem entsprechenden Szenario anzeigt.

Seitdem ist das Warnsystem im Einsatz. Ein Monitor wurde im Eingangsbereich des Hauses aufgestellt, der diese Corona-Ampel anzeigt. Dahinter verbirgt sich eine einfache Powerpoint-Folie. Sie zeigt in einem 4-Farben-Schema von Grün bis Rot den Corona-Sicherheitsstatus der jeweiligen Wohnbereiche des Hauses an. Die Anzeige wird sofort und nach den entwickelten Szenarien im Konzept aktualisiert d.h. die Situation in den einzelnen Wohnbereichen wird regelmäßig gemeldet, dessen Status in der Ampel entsprechend angepasst und zeitnah und zentral über den Monitor dargestellt. Das Einpflegen geschieht manuell. Das Konzept fungiert wie eine Art Handbuch für MitarbeiterInnen und definiert die entsprechend durchzuführenden Maßnahmen laut Gesundheitsministerium, Salzburger Landessanitätsdirektion, Gesundheitsamt Salzburg und der intern definierten Hygiene- und Schutzbestimmungen. Das Modell wird dabei fortlaufend evaluiert und an den Stand der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse ausgerichtet.

Die Corona-Ampel ist ein Empfehlungssystem, an dem sich vor allem MitarbeiterInnen orientieren können. Bei Dienstbeginn wird bereits auf einen Blick sichtbar gemacht, welcher Sicherheitsstatus aktuell in welchem Teil des Hauses gilt. Mitteilungen z.B. über E-Mail erfolgen selbstverständlich weiterhin, aber wenn z.B. ein(e) MitarbeiterIn länger nicht im Haus war, informiert ein Blick auf die Corona-Ampel sehr schnell, welche Sicherheitsvorkehrungen laut Konzept und in welchen Wohnbereichen gelten. Die Arbeit mit unseren SeniorInnen wird dadurch erleichtert. Angehörigen und BewohnerInnen wiederum bietet das System ebenfalls eine übersichtliche und vor allem verständliche, weil transparente Orientierung. Sie haben so beim Betreten der Pflegeeinrichtung sofort einen Überblick über die Situation des Hauses.

Das Modell ist bei den Verantwortlichen der Abteilung 3 – Gesundheit und Soziales des Landes Salzburg so beliebt, dass es bereits in leicht adaptierter Form als Best-Practice-Beispiel für andere Gesundheitseinrichtungen in Salzburg empfohlen wurde und mittlerweile auch bereits teilweise zum Einsatz kommt.

Die Aigner Corona-Ampel mit Desinfektionmittel im Eingangsbereich des Hauses.Die Aigner Corona-Ampel mit Desinfektionmittel im Eingangsbereich des Hauses.

Wie die Corona-Ampel der ÖJAB funktioniert 

Dieses Ampelwarnsystem im Eingangsbereich der ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage Aigen funktioniert einfach und effektiv. Es ist in zwei Bereiche eingeteilt: Links die Corona-Ampel mit ihren 4 Farben und einer kurzen Erklärung, welcher Farbe, welche Bedeutung bzw. Status zukommt. Rechts die einzelnen Wohnbereich mit dem jeweiligen aktuellen Farbstatus laut der Corona-Ampel.

Grün bedeutet „Normalbetrieb – keine Gefahr“, gemeint ist der Normalbetrieb vor Corona.

Gelb bedeutet „Gefahrensituation – erhöhte Vorsicht“  d.h. es muss Mundschutz getragen und Abstand gehalten werden, also die allgemeinen Corona-Regeln.

Orange bedeutet, es gibt einen Verdachtsfall einer COVID-19-Infektion im entsprechenden Bereich. 

Rot bedeutet, es gibt eine bestätigte COVID-19-Infektion im entsprechenden Wohnbereich d.h. der Wohnbereich wird unter Quarantäne gestellt.

Die Corona-Ampel im Eingangsbereich der ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage in Aigen.

Die Vorteile des Systems sind klar: Während die Informationen durch die Corona-Ampel vor allem Angehörigen und BewohnerInnen einen allgemeinen Überblick verschafft, dient das Konzept den MitarbeiterInnen ebenfalls sehr übersichtlich dabei,  auf einen Blick für den entsprechenden Farbstatus vor allem in ihrem Wohnbereich möglichst schnell die richtigen Maßnahmen zu setzen. Diese Maßnahmen werden durch das Konzept definiert, welches wiederum entsprechend an dem Stand der Wissenschaft ausgerichtet wird. Das bedeutet auch, dass die Umstellung von einem Status in den anderen deutlich schneller funktioniert und die Pflege unserer BewohnerInnen durch das Coronavirus so wenig wie möglich beeinträchtigt, dabei aber eine möglichst hohe Sicherheit gewährleistet wird.

Ein einfaches und dabei sehr effektives Instrument sowie ein verständliches und transparentes Warnsystem in Zeiten der Pandemie.