accessibilitybasketballbikeroomsbikeshedsbilliardboardgamesbreakfastcableTVcafe-barclimbingroomcommonroomsdartsecologyeducationaleventselectrickettleeventroomfitnessroomsfurnishedRoomgameroomWithTabletopsoccergardengroupkitchenguestroomsgymholodeckVideogamesinternetroomLANlaundromatlearningroomlibrarymeditationroommusicroomsnewspapersparkingdeckparkinggroundparksCloseBypartyroompatiopingpongpingpongroompublicComputerWithInternetreadingcornerreadingroomroomMicrowaveroomPhoneroomRefrigeratorroomShowerroomToilettesateliteTVsaunaseminarroomsharedToilettesoccerfieldstudyroomtabletopsoccertvroomvolleyballfieldwlanworkshop

Ihr Browser ist veraltet.

Um diese Seite ohne Einschränkungen benützen zu können empfehlen wir Ihnen auf einen modernen Browser wie Firefox oder Chrome zu wechseln.

Aktivitäten

in der ÖJAB-Senior:innenwohnanlage Aigen

Die Senior:innenbetreuung der ÖJAB-Senior:innenwohnanlage Aigen in Salzburg hat viel Freude daran, gemeinsam mit den Bewohner:innen schöne Stunden zu verbringen. Bei unseren vielfältigen Veranstaltungen werden sinnvolle Angebote mit Wertschätzung vermittelt. Hier finden Sie eine aktuelle Auswahl unserer Aktivitäten. – www.oejab.at/aigen/aktivitaeten

2024

Faschingsfest

Für Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen der ÖJAB-Senior:innenwohnanlage war es im Feber endlich wieder soweit: Fasching wurde gefeiert! Beschwingt, gut gelaunt und bunt verkleidet ließ man die Faschingszeit ausklingen.

Aktivierungseinheiten mit Musik von Carl Orff

Jede Woche kommen uns Studierende der Universität Mozarteum besuchen. Im Festsaal wird dann nach der Musik-Pädagogik von Carl Orff musiziert und Bewegungen zur Musik gemacht. Diese Aktivierungseinheiten sind sehr abwechslungsreich gestaltet mit verschiedenen Musikinstrumenten, Rhythmuswerkzeugen und anderen Natur- oder Alltagsgegenständen. Neben dieser musikalischen Gymnastik dürfen Bewohner:innen auch selbst Instrumente spielen (Xylofon, Rassel,…). Abschließend gibt’s eine Entspannungseinheit wie z.B. Igelballmassage.  

Unsere Bewohner:innen sind mit Körper und Geist von  Anfang bis zum Ende konzentriert und mit Freude  dabei.

2023

Unterstützende VR-Brillen im Alltag

Ein Spaziergang im Wald? Der Besuch einer heiligen Messe? Was für die meisten Menschen im Alltag selbstverständlich ist,  können viele Senior:innen nicht mehr bewältigen. Sogenannte Virtual Reality-Brillen (kurz VR-Brillen) unterstützen in der Pflege und lassen Altbekanntes trotz Immobilität aufs Neue erleben. In Pflegewohnhäusern der ÖJAB können Bewohner:innen so, unterstützt und begleitet von ausgebildeten Mitarbeiter:innen, seit einiger Zeit auch in Virtuelle Welten eintauchen. Auch in der ÖJAB-Senior:innenwohnanlage Aigen kommen regelmäßig VR-Brillen von VitaBlick zum Einsatz – etwa bei Aktivierungsrunden mit den Bewohner:innen. Bei unterschiedlichen Programmen genießen die Senior:innen virtuelle Spaziergänge in der Natur oder entspannen bei diversen Ausflügen. Es kann auch biografiebezogen auf spezielle Bedürfnisse eingegangen werden.

Ein wesentlicher Bestandteil des Einsatzes der VR-Brillen ist der anschließende Austausch: So halten die Bewohner:innen die virtuellen Erlebnisse fest und sprechen miteinander über das Gesehene. Die erlebte Virtual Reality trägt so zu einer Regenerierung von Körper und Geist bei und wirkt aktivierend. Mittlerweile erfreut sich diese technische Neuerung bei immer mehr Bewohner:innen auf nahezu allen Wohnbereichen im Haus großer Beliebtheit. Ähnliche Konzepte kommen auch schon in anderen ÖJAB-Pflegeeinrichtungen zum Einsatz. Eine weitere Innovation in der täglichen Pflege- und Betreuungsarbeit der ÖJAB.

Bewohner sitzdend mit einer VR-Brille auf dem Kopf.Ein wesentlicher Bestandteil des Einsatzes der VR-Brillen ist der anschließende Austausch: So halten die Bewohner:innen die virtuellen Erlebnisse fest und sprechen miteinander über das Gesehene. Die erlebte Virtual Reality trägt so zu einer Regenerierung von Körper und Geist bei und wirkt aktivierend.

Weihnachtsfeiern im Dezember

Wie jedes Jahr im Advent gab es viele kleinere und größere Weihnachtsfeiern im Haus. Bewohner:innen, Angehörige und Mitarbeiter:innen feierten gemeinsam bei Punsch, Keksen und  LIVE-Musik in der Vorweihnachtszeit.

Der Nikolo zu Besuch

Rund um den Nikolotag im Dezember kam auch der Nikolo zu Besuch ins Haus. Die Bewohner:innen überraschte er mit  Süßigkeiten und frischem Obst. Eine schöne vorweihnachtliche Tradition, die viel Freude spendet und wieder bei allen im Haus Anklang fand.

Wunschkonzert für Bewohner:innen

Gustl spielt und singt regelmäßig ehrenamtlich für die Bewohner:innen im Haus. So auch beim Wunschkonzert im November, wo er bunt gemischtes – von Almliedern, über alte Schlager bis hin zu Wunschliedern der Zuhörer:innen – im Festsaal vor gebanntem Publikum präsentierte.

Wunschkonzert mit Gustl im Festsaal des Hauses.Wunschkonzert mit Gustl im Festsaal des Hauses.

Weihnachtsbäckerei

Für die Adventzeit haben Bewohner:innen gemeinsam mit Mitarbeiter:innen wieder köstliche Weihnachtskekse gebacken. Mit viel Freude wurde ausgestochen und verziert. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und haben allen gut geschmeckt.

Herren- und Damenstammtische für Bewohner:innen

Bei regelmäßig stattfindenden Herren- und Damenstammtischen kamen auch in den Herbstmonaten die Bewohner:innen in größerer Runde zu dem einen oder anderen Thema ins Gespräch. Gemütlichkeit spielt hierbei natürlich eine große Rolle und solche geselligen Runden versüßen den Alltag. 

Kreativrunden im Haus

Regelmäßig finden Kreativrunden statt, bei denen Bewohner:innen ihre künstlerische Ader frei entfalten können. So wurden im September „Fantasiebäume“ aus Knöpfen auf Leinwänden erstellt. Im Oktober wurden gemeinsam bunte Papiersterne gebastelt und aufgehangen. Außerdem wurde zum Thema bunte Blätter im Herbst ein gemeinsames Kunstwerk auf Papier gestaltet. Ein kreative Abwechslung für die Senior:innen. 

Bewegungsrunden für Senior:innen

Bei den sogenannten Bewegungsrunden geht es darum, die motorischen Fähigkeiten der Bewohner:innen mit spielerischen Elementen zu trainieren und vor allem zu erhalten. Ziel ist es Bewohner:innen geistig und körperlich so lange wie möglich fit zu halten. Diese Runden finden regelmäßig im Festsaal des Hauses statt und alle Senior:innen sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Senior:innen sitzend im Kreis.Bewegungsrunden für Senior:innen

Regelmäßige Monatsfeier 

Für die Bewohner:innen der ÖJAB-SeniorInnenwohnanlage Aigen findet jeden Monat eine große Feier statt, bei der alle zusammenkommen können und bei der auch gemeinsam Geburtstag gefeiert wird. Dazu spielt Ehrenamtlicher Kurti mit seiner Ziehharmonika auf. Nicht fehlen darf natürlich ein Geburtstagskuchen, Kaffee und etwas zum Anstoßen. So lässt es sich feiern!

Bewohner:innen sitzend bei einer der regelmäßigen Monatsfeiern.Regelmäßige Monatsfeier

Heimbeiratssitzung mit Bewohner:innen, Senior:innenbetreuung und Heim- und Pflegedienstleitung

Um wichtige Themen rund ums Haus mit den Bewohner:innen zu besprechen und noch besser informieren zu können finden regelmäßig Heimbeiratssitzungen statt, an denen jede/r Bewohner:in teilnehmen kann, und grundsätzlich natürlich auch Angehörige. Im September war es wieder soweit.

Dabei können Bewohner:innen auch Fragen stellen, ihre Anliegen einbringen und Verbesserungen vorschlagen.

Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen sitzend am langen Tisch bei der Heimbeiratssitzung.Heimbeiratssitzung im September.

Bingorunde für Bewohner:innen

"BINGO!" Bei diesem unterhaltsamen Gemeinschaftsspiel konnten die Bewohner:innen des Hauses nicht nur viel Spass haben, sondern auch etwas gewinnen: köstliche Schokolade.

Eine abwechslungsreiche Aktivität an der sich Jede/r beteiligen konnte und die viel Freude bringt. 

 

Shoppingtag im Haus mit italienischer Mode

Am 12. September fand wieder ein Shoppingtag im Haus statt. Regelmäßig bekommen die Bewohner:innen und auch Mitarbeiter:innen Besuch vom "Modebus" der RM Mode. Das Foyer des Hauses verwandelt sich dann für kurze Zeit zu einer Art Modegeschäft für italienische Mode. Es darf anprobiert und ausgesucht werden. Das Sortiment reicht von Kleidern, Röcken, Hosen, Oberteile, Taschen, bis hin zu Schmuck und anderen Accessoires. Da es vielen nicht mehr möglich ist, selbstständig einkaufen zu gehen freuen sich die Bewohner:innen immer wieder auf diesen Tag.

 

Kreativrunde

Am 18. September fand eine Kreativrunde für Bewohner:innen im Haus statt. Dabei wurde ein Fantasiebaum mit Knöpfen gestaltet, was allen Beteiligten besonders viel Freude bereitet hat.

Der Bewohner:innenservice des Hauses bietet den BewohnerInnen des Hauses regelmäßig einige solcher abwechslungsreichen Aktivitäten.

Modelleisenbahntag im September 

Im Festsaal des Hauses wurde Anfang September erneut ein Tag für Modelleisenbahn-Enthusiast:innen veranstaltet, an dem alle Bewohner:innen teilnehmen durften. Diese Veranstaltungen sorgen für eine willkommene Abwechslung und bereiten allen Beteiligten große Freude. Ein besonderer Dank geht an den ehrenamtlichen Jakob Winkler, der seine Modelleisenbahn wieder zur Verfügung stellte und bereit war, die Technik zu erklären und zu demonstrieren.

Quizrunde im Garten des Hauses 

Anfang September fand eine gemütliche Quizrunde bei schönstem Sonnenschein im Garten des Hauses statt. Bewohner:innen beantworteten gemeinsam Trivia-Fragen. Die/den Gewinner:in bekam ein Stück Schokolade als Preis.

Bewohner:innen sitzend gemeinsam mit einer Mitarbeiterin des Bewohner:inneservice im Garten des Hauses.Bewohner:innen beantworteten gemeinsam Trivia-Fragen im Garten des Hauses.

Sommerfest in Aigen 

Anfang Juli feierten Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen des Hauses mit LIVE-Musik im Garten ein Sommerfest. Auf Bierbänken und mit Sonnenschirmen genossen alle Anwesenden den Sommerlichen Nachmittag mit einer Kuchen-Jause. Die Band RockyTop, deren Frontmann der Sohn einer Bewohnerin ist, brachte Stimmung und gute Laune. Bei bestem Wetter saß man noch bis in die Abendstunden beisamen. Um 17:00 Uhr gab es dann noch Grillhendl vom Metzger Helmut Karl zum Abendessen. Danach ließ man das heurige Sommerfest langsam ausklingen. Ein entspannter Auftakt für den Sommer.

DIA-Vortrag "durch das Baltikum" mit Frau Klein 

Ehrenamtliche und Freundin des Hauses Friedl Klein ist gern auf Reisen und berichtet in ihren DIA-Voträgen regelmäßig darüber. Vor kurzem führte es sie "durch das Baltikum" und am 13. April konnten interessierte Bewohner:innen zuhören und zusehen, was sie zu erzählen hatte. Ein großes Dankeschön an Friedl Klein für die regelmäßigen interessanten Vorträge.

BewohnerInnen sitzend im Festsaal des Hauses beim Dia-Vortrag von Frau Klein, ganz hinten im Bild, stehend.Bewohner:innen im Festsaal des Hauses beim Dia-Vortrag von Frau Klein.

Shoppingtag im Haus mit italienischer Mode

Am 4. April fand wieder ein Shoppingtag im Haus statt. Regelmäßig bekommen die Bewohner:innen und auch Mitarbeiter:innen Besuch vom "Modebus" der RM Mode. Das Foyer des Hauses verwandelt sich dann für kurze Zeit zu einer Art Modegeschäft für italienische Mode. Es darf anprobiert und ausgesucht werden. Das Sortiment reicht von Kleidern, Röcken, Hosen, Oberteile, Taschen, bis hin zu Schmuck und anderen Accessoires. Da es vielen nicht mehr möglich ist, selbstständig einkaufen zu gehen freuen sich die Bewohner:innen immer wieder auf diesen Tag.