accessibilitybasketballbikeroomsbikeshedsbilliardboardgamesbreakfastcableTVcafe-barclimbingroomcommonroomsdartsecologyeducationaleventselectrickettleeventroomfitnessroomsfurnishedRoomgameroomWithTabletopsoccergardengroupkitchenguestroomsgymholodeckVideogamesinternetroomLANlaundromatlearningroomlibrarymeditationroommusicroomsnewspapersparkingdeckparkinggroundparksCloseBypartyroompatiopingpongpingpongroompublicComputerWithInternetreadingcornerreadingroomroomMicrowaveroomPhoneroomRefrigeratorroomShowerroomToilettesateliteTVsaunaseminarroomsharedToilettesoccerfieldstudyroomtabletopsoccertvroomvolleyballfieldwlanworkshop

Asylum in ÖJAB-Haus Mödling

 

Im Jugendwohnheim ÖJAB-Haus Mödling wohnen 26 junge Erwachsene zwischen 18 und 22 Jahren, die als Kinder oder Jugendliche ohne Eltern oder Obsorgerberechtigte vor Krieg und Verfolgung aus ihren Heimatländer geflohen sind: aus Afghanistan, Syrien, Guinea und der Russischen Föderation. 

Seit 2015 wurden sie als unbegleitete, damals noch minderjährige Asylwerbende ins ÖJAB-Haus Mödling aufgenommen. Das Österreichische Bundesministerium für Inneres suchte damals dringend Asylunterkünfte.

Im ÖJAB-Haus Mödling wurden die Jugendlichen ebenso liebevoll wie professionell und umfassend betreut - mit persönlichen Hilfestellungen, Freizeitaktivitäten, Deutschkursen , Schulunterricht und Berufsorientierung. In der vielschichtigen und multikulturellen BewohnerInnenstruktur des Jugendwohnheim fanden die geflüchteten Jugendlichen eine Gemeinschaft des Miteinanders und der gegenseitigen Hilfsbereitschaft.

 

Flüchtlinge des ÖJAB-Hauses Mödling bei einem Freizeitausflug in die Natur. Freizeitaktivitäten mit Flüchtlingen - Ausflug ins Grüne

Ehemalige minderjährige Flüchtlinge sind erwachsen geworden

Inzwischen sind diese ehemaligen „unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge (umF)“ volljährig geworden. Einige von ihnen wurden bereits vom österreichischen Staat als Flüchtlinge anerkannt, andere stehen kurz davor. Sie wohnen weiter im ÖJAB-Haus Mödling, das längst ihr neues Zuhause geworden ist, und gehen verschiedenen Ausbildungen nach: Lehre, Berufsschule, Pflegeassistent ... . Jene, denen inzwischen mit dem Flüchtlingsstatus eine Arbeitserlaubnis zuerkannt wurde, haben zu arbeiten begonnen.

Der Prozess, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in ein selbständiges Erwachsenenleben zu begleiten, gelingt in diesem Projekt im ÖJAB-Haus Mödling nachhaltig. 

Es ist ein Erfolgsbeispiel, wie eine umF-Unterkunft nicht nur Heim und Geborgenheit bot, sondern den jugendlichen Geflüchteten auch die Möglichkeit gab, sich weiterzuentwickeln, die deutsche Sprache zu erlernen, einen Schulabschluss zu machen und alle Chancen zur Integration zu nutzen. - Ein bleibender Beitrag zum Miteinander in der österreichischen Gesellschaft. 

Wie die ÖJAB hilft

Die nun erwachsenen jungen Flüchtlinge wohnen weiterhin in ihrem Zuhause ÖJAB-Haus Mödling. In dieser Lebensphase unterstützt die ÖJAB ihre Integration und ihren Weg in die Selbständigkeit. Die finanzielle Lage der Jugendlichen ist nach wie vor prekär, da sie kaum Arbeitsmöglichkeiten hatten und der familiäre Kontakt im Heimatland fehlt oder nur schwierig aufrecht zu erhalten ist. 

Die ÖJAB

  • hilft ihnen mit gesammelten Geldspenden gezielt finanziell, damit sie den Alltag bewältigen und sich eine eigene Existenz aufbauen können,
  • sammelt Sachspenden für den Lebensalltag,
  • gibt den jungen Geflüchteten weiterhin in Workshops und Trainings Orientierung zur österreichischen und europäischen Lebenskultur, Werthaltungen und zur persönlichen Lebensorientierung,
  • unterstützt sie weiterhin darin, immer besser Deutsch zu lernen,
  • hilft bei Behördenwegen,
  • unterstützt individuell bei Fragen zu Ausbildung oder Arbeit und zur persönlichen Lebenssituation - Motto: Zeit schenken, zuhören, miteinander reden,
  • organisiert gemeinsame Freizeit- und vor allem Sportaktivitäten, auch mit regionalen Vereinen, um die Integration in die Gesellschaft weiter zu fördern,
  • gibt Halt, wenn unbewältigte Traumata der vergangenen Fluchterfahrung immer wieder in das aktuelle Leben greifen.

Die MitbewohnerInnen im Jugendwohnheim, die keinen Fluchthintergrund haben, tragen zu all dem bei und entwickeln dabei selbst eine tolerante Grundhaltung.

  • "Ich kann für Mödling sagen, dass die Jungarbeiterbewegung vorbildlich ihr Haus leitet! Macht weiter so!"
    Hans Stefan Hintner, Bürgermeister von Mödling
    Facebook, 27. 2. 2019
Warehouse with donations for unaccompanied minor refugees.

Wie Sie helfen können

Sachspenden

Für den Alltag suchen wir:

  • ARTIKEL FÜR BAD UND HYGIENE: Duschgel, Shampoo, Seife, Waschmittel-Tabs, Zahnbürste und -pasta, Haargel, Nassrasierer und Rasierschaum.
  • SCHULMATERIAL: Rucksäcke/Taschen, Kugelschreiber, Buntstifte, Bleistifte, Radiergummi, Tixo, Kleber, Spitzer, Geodreieck, Federpennal. 
  • FREIZEITAUSSTATTUNG: Sportgeräte, Fußbälle und andere Sportsachen.

Die Sachspenden können in der Zentralen Geschäftsstelle in der Mittelgasse 16, 1060 Wien oder im Jugendwohnheim ÖJAB-Haus Mödling, Dr. Bruno Buchwieser-Gasse 1, 2340 Mödling abgeben werden.

GELDSPENDEN

helfen uns, jene dringend benötigten Alltagsgüter anzuschaffen, die nicht als Sachspenden eintreffen, und wir unterstützen die Flüchtlinge auch direkt.

Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG
Name: Österreichische Jungarbeiterbewegung
IBAN: AT 87 3200 0000 0031 5804
BIC: RLNWATWW
Verwendungszweck: Spende umF

Spenden an die ÖJAB sind steuerlich absetzbar.

Zeitspenden

  • PATINNEN UND PATEN, die sich Zeit nehmen, um mit den Flüchtlingen zu lernen.
  • MENSCHEN, die gerne Ausflüge begleiten oder diverse Projekte, z.B. Theater-, Garten-, Koch, Sport-, oder Malprojekte, unterstützen wollen.
  • PRAKTIKANTINNEN UND PRAKTIKANTEN: u.a. aus den Bereichen Sozialarbeit, Psychotherapie, Lebens- und Sozialberatung, Entwicklungshilfe.

Interessierte Personen ersuchen wir um eine kurze Nachricht an: Kathrin Notheis, BA, Leitung des Bereichs Asyl, Telefon: 0664 88312438, E-Mail: Kathrin.Notheis@oejab.at. 

Adventkranz für den Mödlinger Bürgermeister Hintner

Von links: Bereichsleiterin Asyl Kathrin Notheis, Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Heimleiter Mohammad-Reza Najmi.Von links: Bereichsleiterin Asyl Kathrin Notheis, Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Heimleiter Mohammad-Reza Najmi.

Mohammad-Reza Najmi, Heimleiter des ÖJAB-Hauses Mödling, und Kahtrin Notheis, Leiterin des Bereichs Asyl, überreichten zum Advent 2019 dem Mödlinger Bürgermeister Hans Stefan Hintner einen Adventkranz – wie es bereits seit vielen Jahren Tradition ist, als Zeichen der engen Verbundenheit des ÖJAB-Hauses Mödling mit der Stadt Mödling und als Gelegenheit, Erfahrungen und Informationen zum abgelaufenen Jahr auszutauschen.

Im ÖJAB-Haus Mödling wird Integration und Gemeinschaft tagtäglich gelebt: Hier treffen Lehrlinge, SchülerInnen, Studierende und umF aufeinander, kochen und wohnen gemeinsam. 

„Die ÖJAB kümmert sich um die Unterbringung, Ausbildung und Qualifizierung junger Menschen aus Österreich und der ganzen Welt. Die Betreuung durch die ÖJAB ist vorbildlich und ein wichtiger Beitrag zur Integration und Bildung", bestätigte Bürgermeister Hans Stefan Hintner bei dem Treffen. 

ADVENTGRUSS für die Polizei Als Dank zum Jahresende

Bereichsleitung Asyl Kathrin Notheis und Heimleiter Mohammad-Reza Najmi bei der Übergabe des Adventkranzes an die Mödlinger Polizei.Bereichsleitung Asyl Kathrin Notheis und Heimleiter Mohammad-Reza Najmi bei der Übergabe des Adventkranzes an die Mödlinger Polizei.

Am 26. November 2019 besuchten Mohammad-Reza Najmi, Heimleiter des ÖJAB-Hauses Mödling, und Kathrin Notheis, Leiterin des Bereichs Asyl, die Polizeiinspektion in Mödling. 

Oberst Peter Waldinger (Bundespolizeikommando) und Chefinspektor Alois Geyrhofer freuten sich darüber sehr und bestätigten die gute Zusammenarbeit. 

Kontakt & Anschrift

ÖJAB-Haus Mödling
Jugendwohnheim und Ausbildungszentrum

Dr. Bruno Buchwieser-Gasse 1
2340 Mödling

Bereichsleitung: Kathrin Notheis, BA, Telefon 0664 88312438
Standortleitung: MohammadReza Najmi 
Leitung der Asyl-Betreuung: Ing. Ernst Hermann Neunteufl, Telefon 0664 88791184

Telefon: 02236 45123-81
E-Mail: moedling.betreuung@oejab.at 

Weitere Informationen und Bürozeiten des Wohnheims